Martoni spart Kosten

Christoph Liebmann, Geschäftsführer von Martoni: „Dank des Wochenendservices unseres Mercedes-Benz-Partners verlieren wir keinen Arbeitstag durch Wartungsarbeiten.“

Das im steirischen Gnas angesiedelte Transportunternehmen Martoni hat sich vor allem auf den Transport von Schüttgütern spezialisiert und sieht in vorhersehbaren Fuhrparkkosten einen wichtigen Baustein für zukünftigen Erfolg.

Aktuell umfasst der Fuhrpark zwölf Fahrzeuge, davon drei Mercedes-Benz Actros. Die Entscheidung für Fahrzeuge von Mercedes-Benz fiel aufgrund der günstigen Verbrauchswerte und dem gebotenen Service.

Geschäftsführer Christoph Liebmann dazu: „Aufgrund der Betriebsgröße rechnet sich eine eigene Werkstätte nicht, daher haben wir einen Wartungsvertrag für die komplette Nutzungsdauer der Fahrzeuge von 5 Jahren abgeschlossen.“

Damit werden die Fuhrparkkosten nicht nur zu Fixkosten, so Liebmann weiter, man kommt darüber hinaus auch in den Genuss eines Wochenendservice.

Mit diesem Wartungs- bzw. Serviceverträgen ist es Martoni gelungen, die Kosten für den Fuhrpark über die letzten Jahre konstant zu halten.

 

No Comments Yet.

Leave a reply